Sie sind hier: Aktuelles » 

Essen auf Rädern feiert sein 40-jähriges Bestehen.

German
Turkish
Russian
Croatian
Italian
Dutch
Romanian
French
English

DRK für kommende Fasnetsveranstaltungen gewappnet

Sanitätsdienst - ein unverzichtbares Element bei Großveranstaltungen

Fotos: DRK-KV

Ob in Albstadt, Geislingen oder anderswo. Die ehrenamtlichen Helfer des DRK krempeln dieser Tage die Ärmel hoch. Die örtlichen Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuz im Zollernalbkreis bereiten sich derzeit auf die kommenden Großveranstaltungen der Fasnetszeit vor. 

Sie stehen oft im Abseits, beobachten aufmerksam das närrische Treiben und haben für kleine und große Blessuren die richtigen Mittel zur Hand: Die ehrenamtlichen Helfer des DRK. Die Freiwilligen stehen bei Großveranstaltungen im Sport-, Musik oder Festveranstaltungen für alle Fälle parat. Dieser Tage sind die DRK-Helfer insbesondere bei großen Fasnets-Veranstaltungen gefragt. 

Es wäre fatal, wenn bei solchen Massenansammlungen von Menschen nicht rechtzeitig und schnell geholfen werden könnte. Dies gilt erst recht bei Fasnetsveranstaltungen. Wer in einem Festzelt einen Kreislaufzusammenbruch erleidet, wer sich bei einem Umzug den Fuß verstaucht oder auch sonstige Hilfe braucht, ist beim Roten Kreuz gut aufgehoben. Die strukturierte Hilfe vor Ort bringt auch einen anderen Vorteil mit sich. Wird ein Notfall im Bereich des Festes gemeldet, können sich die Sanitäter vor Ort sofort darum kümmern. Rettungswagen der DRK-Wachen brauchen somit nicht sofort anfahren und auch die Leitstelle Zollernalb kann bei unklaren Meldungen sehr schnell auf eine qualifizierte Rückmeldung hoffen. Wenn der Rettungsdienst aber benötigt wird, wird der Rettungsdienst auf vorbereitete Anfahrtswegen zu fest vereinbarten Übergabeplätzen gelotst, weiter stehen die lokalen Einsatzleitungen mit der Leitstelle im dauernden Funkkontakt.  

Auch beim DRK in Geislingen laufen dieser Tage die Vorbereitungen auf Hochtouren.  Immer im rückwärtigen Raum steht bei solchen Großveranstaltungen der Abrollcontainer des DRK-Kreisverbandes Zollernalb. Der Container beinhaltet allerlei Material für den sogenannten Massenanfall von Verletzten. Diese Option zumindest logistisch mit vorzubereiten sehen die DRK-internen Vorschriften vor.

12. Januar 2018 12:38 Uhr. Alter: 250 Tage