Sie sind hier: Aktuelles » 

Essen auf Rädern feiert sein 40-jähriges Bestehen.

German
Turkish
Russian
Croatian
Italian
Dutch
Romanian
French
English

Die Kreisbereitschaftsleitung hatte im Jahr 2017 wieder vielfältige Aufgaben zu bewerkstelligen

Der DRK-Kreisverband Zollernalb e. V. informiert

Foto: DRK-KV / Helfertag 2017

Ein besonderes Highlight war sicherlich der Bereichsentscheid, der gemeinsam mit dem Ortsverein Balingen und vielen weiteren Helferinnen und Helfern in Balingen durchgeführt wurde. Die Planung hierzu hatte verantwortlich der stellvertretende Kreisbereitschaftsleiter Sven Neher übernommen.

Im Rahmen des Helfertages gab es dann eine Ehrung mit dem „Leistungsabzeichen in Gold“ für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ortsvereins Laufen-Lautlingen für sehr gute Leistung bei diesem Wettbewerb. Helga Krajka und Dietmar Dieter bedankten sich bei den Akteuren (siehe Bild).

Begleitet haben wir einmal mehr den Helfertag in der Themenauswahl. Immer wieder werden Ausbildungswünsche an den DRK-Kreisverband Zollernalb herangetragen. Gemeinsam mit der Servicestelle Ehrenamt und dem Kreisausbildungsleiter Jörg Schweizer werden diese Wünsche thematisiert und wenn möglich auch umgesetzt.

Ortsvereine beraten und coachen sowie Führungskräfte in ihren Funktionen zur Seite stehen ist mittlerweile eine Aufgabe, die deutlich in den Jahren zugenommen hat. Dabei geht es oft nicht nur darum, den viel beschworenen „Generationenwechsel“ zu bewältigen, sondern oftmals auch um rein handwerkliche Tipps und Vorschläge für die Führungskräfte vor Ort. Auch Konflikte gilt es dabei mit Blick auf alle Beteiligten möglichst einvernehmlich zu lösen.

 

Im Bereich des Arbeitsschutzes bietet die Kreisbereitschaftsleitung für die Ortsvereine und ehrenamtliche Gruppen auf Kreisverbandsebene einen Workshop an. Praktische Hinweise wie auch die Umsetzung von Unfallverhütungsvorschriften stehen auch bei Besuchen vor Ort im Mittelpunkt. Oftmals wird deutlich, dass mit wenigen Maßnahmen viel erreicht werden kann.

„Es geht hier insbesondere darum, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für alle mög­lichen Gefahrenlagen zu sensibilisieren“, so Kreisbereitschaftsleiter Dietmar Dieter vom DRK-Kreisverband Zollernalb e.V. Auch die Unfallkasse Bund und Bahn, die gesetzliche Unfallversicherung der DRK-Ortsvereine, legt Wert auf vollständig getragene Persönliche Schutzausrüstung wie auch die Einhaltung von Unfallverhütungsvorschriften.

Die Ehrungsfeier hat sich als feste Aufgabe für die Kreisbereitschaftsleitung etabliert.

Im Bereich der Schnell-Einsatz-Gruppen ist die Kreisbereitschaftsleitung ständig bemüht, eine Harmonisierung aller SEGen im Kreis in Punkto Ausrüstung und Ausstattung hinzubekommen.

Über 150 Einsätze bewältigte die Kreisbereitschaftsleitung auch im letzten Jahr. Personensucheinsätze, Brände und vieles mehr sorgten dafür, dass ein Einsatzleiter der KBL vor Ort fuhr.

11. Juni 2018 09:20 Uhr. Alter: 100 Tage